zum Inhalt springen

Einsichtnahme in die SP-Klausuren

Einsichtnahme in die Schwerpunktklausuren von Herrn Dr. Kessen (Freiwillige Gerichtsbarkeit) vom SS 2018  ist jeweils von 9:00 - 15:30 Uhr nach Terminvereinbarung per Mail möglich.

Abholung von Alt-Klausuren

Ist eine Klausurabholung von vorangegangenen Semestern erwünscht, bitte vorab per Mail unter Angabe von Klausur (z.B. BGB AT, WS 2013/14) und Matrikelnummer anfragen.

2. Tagung: Prozessrechtsfragen bei Kartellschäden

Am Freitag, den 16.11.2018, findet die 2. Tagung des Instituts für Verfahrensrecht und Insolvenzrecht an der Universität zu Köln zum Thema Prozessrechtsfragen bei Kartellschäden statt.

Nach der guten Resonanz der letztjährigen Tagung soll in diesem Jahr die nunmehr zweite Tagung wieder die Schnittmengen zwischen dem Kartellrecht bei Kartellschadesersatzklagen und dem Zivilverfahrensrecht sowie Schiedsverfahrensrecht ausloten. Im Vordergrund stehen erneut aktuelle Fragen und Erfahrungen. Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker aus den Bereichen des Kartellrechts und der Prozessführung/Litigation, an Angehörige von Hochschulen, Richterschaft, Unternehmen und Behörden. Die Tagung soll einen Austausch über Probleme im Grenzbereich von materiellem Recht und Prozessrecht ermöglichen.

Ort: Neuer Senatssaal, Hauptgebäude der Universität zu Köln

Zeit: Freitag, 16.11.2018, 10:00 - 17:00 Uhr

Veranstalter: Prof. Dr. Christoph Thole, Dipl.-Kfm.

                         Prof. Dr. Roman Inderst (Universität Frankfurt)

                         Prof. Dr. Stefan Thomas (Universität Tübingen)

Weitere Informationen, insbesondere bzgl. der Referenten können Sie dem Poster der Veranstaltung entnehmen.

Bericht zum 8. Internationalen Symposium

Am 2.2.2018 fand das 8. Internationale Symposium des Instituts für Europäisches und
Internationales Insolvenzrecht der Universität zu Köln statt.

Bericht

Neuer Standort des Instituts

Das Institut für Verfahrensrecht befindet sich ab Mittwoch, den 27.01.2016 i, 1.OG des Containers C1 (zwischen Hörsaal-/Seminargebäude und Universitätsbibliothek).

Bibliotheksplätze können wir dort leider nicht anbieten. Die Bibliothek ist nicht öffentlich zugänglich. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte ans Institut.